Video Marketing hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Besonders die jüngere Generation konsumiert online täglich soviel Content wie noch nie zuvor und genau aus dem Grund sollten Unternehmen Video Marketing auf keinen Fall ungeachtet lassen.

Warum Video Marketing?

64 Prozent aller Internetnutzer, nutzen weltweit Videoportale. Besonders die jüngere Generation kann kaum noch auf das Medium verzichten. Das Medium Fernsehen dagegen ist bei den meisten Jugendlichen schon längst abgeschrieben, stattdessen sind sie nur noch auf Plattformen wie beispielsweise YouTube oder Facebook zu finden. Aus dem Grund sollten Unternehmen Video Marketing auf keinen Fall ungeachtet lassen, um das komplette Potenzial des Unternehmens auszuschöpfen. Mittlerweile gibt es sogar zahlreiche Unternehmen, die Ihr Unternehmen nur mithilfe von Online Videos auf der Plattform YouTube aufgebaut haben. Diese haben dann auf YouTube, Videos hochgeladen und ein Unternehmen gegründet. Durch den Traffic, den sie durch YouTube generiert haben, konnten sie ihre Produkte vermarkten und das noch extrem erfolgreich, ohne dabei kommerziell zu wirken.

Bessere Kommunikation mit den Kunden

Videos ermöglichen Ihnen auf individueller Art mit Kunden zu kommunizieren und gleichzeitig ihr Branding stärken können. Wichtig dabei ist , dass Sie nicht zu werblich erscheinen. Die Kommunikation mit Ihren Kunden wirkt durch Videos persönlicher, als wenn die Kunden sich einfach nur einen Text durchlesen.

Wie gehe ich nun vor?

Zunächst muss die Frage geklärt werden, was nun die Hauptaussage des Videos ist und welche Zielgruppe nun angesprochen wird. Außerdem sollte geklärt werden, wie die Informationen spannend aufbereitet werden können und was die perfekte Länge des Video ist. Nun werden einige Punkte aufgelistet, die auf jeden Fall zu beachten sind:

1. Qualität des Videos sicher stellen

Auch wenn die meist geklicktesten Videos auf YouTube irgendwelche Hunde- oder Katzenvideos sind, haben die Zuschauer es nicht gerne, wenn sie auf schlechte Qualität bei Imagefilmen, Tutorials, Anleitungen etc. stoßen. Aus dem Grund sollte darauf geachtet werden, dass das Video eine hohe Auflösung hat und so auch im Vollbildmodus problemlos abgespielt werden kann.

2. Nicht nur eine Plattform nutzen

Sie sollten Ihr Video nicht nur auf einer Plattform veröffentlichen, sondern versuchen es auf mehreren Plattformen zu veröffentlichen, um möglichst viele Leute damit zu erreichen. Die 5 beliebtesten und meistgenutzen Videoportale sind:

  • 1. YouTube
  • 2. Facebook
  • 3. Vimeo
  • 4. MyVideo
  • 5. Clipfish

3. Keywords

Keywörter sollten in der Überschrift, Link-und Dateiname und auch im Beschreibungstext enthalten sein, die für Ihr Thema relevant sind. Dafür bietet YouTube das Keyword-Tool an, um die richtigen Begriffe zu finden.

4. Passendes Thumbnail finden

Das Tumbnail sollte dazu verleiten sich das Video anzugucken. Das Thumbnail ist neben dem Titel die Einladung zu deinem Video. Vor allem in sozialen Netzwerken spielt das Thumbnail eine große Rolle.

5. Feedback holen

Wenn Ihr Video optimiert ist, sollten Sie sich nun Leute ins Boot holen, die sich in dem Gebiet auskennen. Lade diese ein, um sich Ihr Video anzusehen und sich Feedback einzuholen. Wenn sie Ihr Video mögen, werden sie es wahrscheinlich teilen.

Fehler, die Sie vermeiden sollten

Video Marketing ist echt wichtig heutzutage. Allein auf Facebook werden über 3 Milliarden Videos täglich angeschaut und dazu kommt noch ungefähr dieselbe Menge, die die User auf YouTube anschauen. Trotzdem gibt es viele Punkte, die beim Video Marketing beachtet werden sollten und Fehler, die Sie auf keinen Fall machen sollten.

Sie sollten darauf achten, dass Ihre Videos nicht zu lang sind, denn das Angebot, welches es jetzt schon auf YouTube gibt, sprengt jetzt schon alle Dimensionen. Im Durchschnitt schauen sich User auf YouTube, Videos mit einer Länge von 2 Minuten und 7 Sekunden am liebsten an. Das bedeutet jetzt aber nicht, dass Sie Ihr Video genau 2 Minuten und 7 Sekunden lang machen sollen. Sie können gerne ein 20 Minuten langes Video machen, sollten aber die wichtigsten Informationen in den ersten 2 Minuten unterbringen.

Das bedeutet aber nicht, dass Sie zu viele Informationen auf einen Schlag machen sollten und damit kommen wir auch schon zum nächsten Fehler nämlich zu viele Informationen auf einen Schlag rauszuhauen. Einerseits müssen Sie sich natürlich daran orientieren Ihr Video nicht länger als 2 Minuten zu machen, weil es sonst nicht kurz und knackig ist. Andererseits lassen sich einige Themen halt nicht in der kurzen Zeit abhandeln. Das Ziel ist es die Zuschauer nicht zu verwirren, denn verwirrte User springen einfach ab suchen woanders nach der Lösung. Machen Sie also kurze, klare und knackige Aussagen.Weniger Fragen bleiben dadurch auch offen. Dazu besteht auch die Möglichkeit auf mögliche Call to Actions, die Sie in Ihren Videos verwenden können. Einfach die Zuschauer zu simplen Aktionen auffordern, wie zum Beispiel das Schreiben eines Kommentares.

Einen weiteren Fehler, den oft viele Unternehmen machen ist es die Videos zu werblich zu machen. Kein User mag einfach nur platte Werbung. Es soll darauf ankommen, wichtige und nützliche Inhalte den Konsumenten zu präsentieren und keine Werbeshow daraus zu machen. Video Marketing ist immer erfolgreich, wenn Sie den Usern etwas bietest, was sie woanders nicht bekommen. Ganz ohne Werbung geht es dann aber oft auch nicht. Das Ziel ist es aber die Werbung so subtil wie möglich unterzubringen. Das bedeutet also, wenn Sie die Lösung für ein Problem haben, dann erklären Sie im Video wie die User das Problem möglichst gut lösen können. Wenn die User dann ein bestimmtes Produkt für die Lösung des Problems benötigen, erwähnen Sie einfach Ihr Produkt oder verwenden Sie es gut auffällig, dass es leicht und deutlich zu erkennen ist.

 

Wichtig ist es auch, dass Ihre Videos nicht zu langweilig sind, ansonsten besteht die Gefahr, dass Ihnen Zuschauer abspringen. Nützliche Informationen stehen selbstverständlich im Vordergrund, dennoch darf es nicht dazu führen, dass Sie überhaupt nicht mehr an die Unterhaltung Ihrer User denken. Dabei sollte darauf geachtet werden, was die Zielgruppe genau sehen will und genau aus dem Grund sollten sie Ihre Zielgruppe auch kennen. Wenn sie Ihre Zielgruppe ganz genau kennen, dann wissen Sie auch ganz genau, was bei Ihnen gut ankommt und das führt dann dazu, dass dein Publikum nicht von dir gelangweilt ist, sondern ganz im Gegenteil loyal und treu zu dir stehen wird.

Vorteile von Video Marketing

  • Mehr Reichweite
  • Höhere Conversions Raten
  • Erhöht die Sichtbarkeit eines Unternehmens auf YouTube oder Facebook
  • Kunden zu einer aktive Teilnahme ermuntern
  • Durchschnittliche Besuchszeit einer Website mit Video: 5m 50s | nur Text: 48s
  • 64% der Internetnutzer nutzen Videoportale
  • 53x mehr Chancen mit einem Video bei Google auf die 1. Seite zu ranken
  • 46,2 Jahre Videokonsumierung auf Facebook an einem Tag
  • 2. größte Suchmaschine der Welt: YouTube
  • Jüngere Generation nutzt hauptsächlich Online Videoportale; Fernsehen wird kaum genutzt

Nachteile von Video Marketing

  • Höherer Aufwand
  • Hoher Kostenaufwand bei sehr guter Qualität

Fazit

Selbstverständlich ist es viel einfacher einen Text zu schreiben, als ein Video zu produzieren. Allerdings können Videos viel mehr transportieren, als Texte. Dazu spielen Videos in der heutigen Zeit einfach eine zentrale Rolle. Grund dafür sind unter anderem YouTube und Facebook. Facebook und YouTube haben halt einfach eine extrem große Reichweite, welche Unternehmen auf jeden Fall nutzen sollten. Natürlich ist Video Marketing lange kein Geheimtipp mehr, allerdings wird diese Möglichkeit nicht in der Breite eingesetzt, in der es durchaus sinnvoll wäre. Vor allem mit Smartphones lassen sich Videos überall konsumieren und sind mittlerweile zum ständigen Begleiter des Alltags geworden. In diesem Bereich herrscht auf jeden Fall noch Nachholbedarf, den die Inhalte müssen auch auf die mobilen Geräte angepasst sein. Abschließend lässt sich sagen, dass Video Marketing durchaus sinnvoll ist und ein Tool, welches Unternehmen auf jeden Fall in der heutigen Zeit anwenden sollten, um das komplette Potenzial eines Unternehmens auszuschöpfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar