Hotline: 0511 87 45 99 70
Online Marketing Praktikum in Hannover

Online Marketing Praktikum in Hannover

Was bringt mir ein Praktikum?

Bei Nachfragen aus der Familie, von Freunden oder Mitschülern hört man es immer wieder: „Ich mach‘ später irgendwas mit Medien!“
Wenn es um die Wahl des Berufsfeldes geht, spielen die meisten mit dem Gedanken nach der Schule eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich des Online Marketings zu beginnen
. Das auch nicht ohne Grund: Die Branche ist durch ihre Bandbreite an Möglichkeiten besonders unter Jugendlichen mit kreativer Ader und Affinität zu sozialen Netzwerken sehr beliebt. Aber genaue Vorstellungen über die eigentlichen Tätigkeiten eines Online Marketing Managers haben dennoch nicht viele. Ein Online Marketing Praktikum im Vorfeld ist daher ideal. Es kann der Orientierung dienen und den Einstieg in die große Welt des Online Marketings erleichtern. Die errungenen Vorkenntnisse bieten zudem nicht nur einen Vorsprung in der Lehre, sondern machen sich auch sehr gut auf dem Lebenslauf.

Für bereits immatrikulierte Studenten eines vergleichbaren Studienganges bietet ein Praktikum die Möglichkeit seine bereits gelernten Kenntnisse nun auch in die Praxis umzusetzen und zu vertiefen.

Online Marketing - Was ist das eigentlich?

Praktikum Online Marketing

Im Allgemeinen umfasst Online Marketing alle Maßnahmen, die online durchgeführt werden, um bestimmte Marketingziele zu erreichen. Diese werden vom Kunden bestimmt und reichen von der Steigerung der Markenbekanntheit bis hin zum Abschluss eines Online-Geschäftes.

Die verschiedenen Teilgebiete des Online Marketings machen das Ganze dann ein wenig umfangreicher: Will das Unternehmen seine Marke durch mehr Präsenz auf sozialen Netzwerken durch Social Media Marketing auf den Markt bringen? Oder ist es doch eher das Ziel durch Suchmaschinenmarketing gezielt Werbung bei z.B. Google zu schalten? Die Möglichkeiten scheinen endlos.

Durch die stetig zunehmende Digitalisierung ist Online Marketing mittlerweile unumgänglich. Firmen, Dienstleister und Unternehmen werden heutzutage kaum besser Kunden anwerben können, als da wo sie sich eh schon befinden: Im World Wide Web.

Agentur-Alltag: Das kommt auf dich zu!

Spitze ’n‘ Kraft ist eine Agentur in Hannover spezialisiert auf Suchmaschinenoptimierung, Google Ads, Facebook Marketing und Newsletter.
Spielst du mit dem Gedanken für einen mehrwöchigen Zeitraum ein Praktikum zu machen? Bei uns wirst du genügend Grund- und Fachwissen des Online Marketings vermittelt bekommen und für deine berufliche Zukunft viel dazu lernen. Je nachdem welche Qualifikation und Vorkenntnisse du als Praktikant mitbringst, kommen auch unterschiedliche Tätigkeiten auf dich zu. Voraussetzung ist: Du hast Bock!

Diesen Monat wurde die Agentur bereits tatkräftig durch eine junge Praktikantin im Rahmen eines vier-wöchigen  Praktikums unterstützt. Wie so ein Praktikum aufgebaut sein könnte, kannst du an ihrem Beispiel im Folgenden nachlesen.

Online Marketing Praktikum - Woche 1

„Qualitätsfaktor, Keywords, Conversions, Call-To-Action […]“. Für den Laien klingt das wie eine Reihe hintereinanderweg geklatschter Englisch Vokabeln. Für den Online Marketing Manager hingegen sind das Kernbegriffe für seinen Job.  Ohne jegliche oder nur mit wenigen Vorkenntnissen kann das aber ganz schnell zur ganz großen Verwirrung führen. Damit man also nicht komplett überfordert an die Aufgaben geht, diente die erste Woche in der Agentur zur Einführung in die Branche

Das Basiswissen wurde hauptsächlich mit Vorträgen vom Chef höchstpersönlich vermittelt. Mit Demonstrationen an Fallbeispielen wurden Einblicke in den Sinn und Zweck des Marketings gegeben, aber auch Mittel und Module vorgestellt, mit denen man Websites und Kampagnen erstellen und analisieren kann.
Zusätzlich konnte man sich in Magazinen oder Zeitungen fürs Online Marketing selbstständig weiter informieren. Wem das zu altmodisch ist, der kann auch einfach Videos bei YouTube zum Thema anschauen. Bei Fragen, die sich rund um Google Ads handelten, dienten die Tutorials des KlickKlubs als Hauptinformationsquelle.

Mit so vielen Neuerkenntnissen ging es dann auch schon direkt an die ersten Aufgaben. Neben der Textoptimierung von Beiträgen oder Slogans durfte auch bei der Erstellung bzw. Optimierung von Werbekampagnen und Websites assistiert werden. Des Weiteren leistet man viel Hilfe bei der Erstellung von produktbezogenem Marketingmaterial. Für den KlickKlub z.B. wurde eine Liste sogenannter „Magic Words“ angefertigt. 

Besonders der Bereich des Social Media Marketings spielt im Online Marketing eine sehr große Rolle. Die Pflege der sozialen Netzwerke, besonders Instagram, sollte daher oberste Priorität sein. Mit Hilfe von Canva, einer Website für Grafikdesign-Tools, konnte man selbstständig Grafiken für Instagram-Beiträge erstellen. Kreativität ist bei so einer Aufgabe besonders wichtig.

Erstellung eines Instagram-Beitrages mit Canva

Online Marketing Praktikum - Woche 2

Die zweite Woche beginnt und die Grundkenntnisse sitzen mittlerweile. Doch aufgrund der Vielfältigkeit des Online Marketings hat es sich noch längst nicht ausgelernt. Neben dem bereits etablierten E-Mail-Marketing gewinnt auch immer mehr das relativ neue Konzept des Messenger-Marketings an Bedeutung in der Branche. Wie die beiden Teilgebiete sich definieren, muss vorab erstmal geklärt werden:

E-Mail-Marketing

  • senden einer Werbebotschaft unter Verwendung von E-Mails
  • wird eingesetzt, um Kunden auf Produkte/Dienstleistungen/Angebote aufmerksam zu machen
  • soll Kundenbindung stärken 
  • Kunden können viel passender und individueller angesprochen werden

Messenger-Marketing

  • senden einer Werbebotschaft unter Verwendung des Facebook Messengers
  • persönliche 1:1 Kommunikation mit dem Kunden in Echtzeit
  • geringe Kosten, hoher Automatisierungsgrad durch Chatbots
  • extrem hohe Öffnungs- und Klickraten
  • viele Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen

Diese Informationen wurden zum einen für die Optimierung eines E-Mail-Funnels relevant, welche besonders einfach mit  Klick-Tipp erstellt werden können. Zum anderen wurden auch die Automatismen eines Chatbots für den Facebook Messenger verbessert. 

Zusätzlich durfte man während der zweiten Woche auch mit dem Schreiben eines Blog-Beitrages beginnen. Dabei kommt man um WordPress und den Elementor nicht drumherum. WordPress ist ein freies Content-Management-System, mit dem man Inhalte eines Blogs und einer Website einfach verwalten und erstellen kann. Die Handhabung des Systems macht das auch leichter als gedacht. Nachdem man sich also mit WordPress vertraut gemacht hat, ist der nächste Schritt vor dem Schreiben eine Struktur für seinen Beitrag zu entwickeln. Dadurch behältst du immer den Überblick und kannst ihn einfacher mit Überschriften und Absätzen unterteilen. Wenn dann auch das Thema und die nötigen Informationen bereitstehen, kann direkt drauflos getippt werden. 

Online Marketing Praktikum - Woche 3

Die Instagram-Beiträge erstellen sich mittlerweile von selbst und auch der Blog-Beitrag wird fleißig optimiert. In der dritten Woche des Praktikums hat man viel zu tun. Trotzdem mangelt es nicht an neuen Aufgaben und Informationen zu weiteren Teilgebieten des Online Marketings: 
Im Bereich des Social Media Marketings konnte man sich in den sozialen Netzwerken Tumblr und Pinterest austoben. Mit der Analytics-Funktion von Pinterest erhälst du z.B. wertvolle Einblicke in deine Zielgruppe. Und auch bei Tumblr kann man sich seinen eigenen HTML-Code erstellen und so sein „Theme“ personalisieren. 

Einblicke in Pinterest Analytics

Für den KlickKlub, ein Online-Marketing-Kurs mit interaktiven Lernvideos, musste ein Lexikon fürs Online Marketing her. Bei den ganzen Fachbegriffen und Abkürzungen kann ein Anfänger nämlich schnell mal den Überblick verlieren. Auch das Lexikon kann man bei WordPress mithilfe des Glossars ganz einfach anlegen. 

Neu dazu kamen Informationen zu dem Teilgebiet „Sales-Funnel“ und die Strategie des Webinars.
Ein Sales-Funnel (dt. auch „Verkaufstrichter“) dient dazu potentielle Kunden bis zum erfolgreichen Abschluss eines Geschäfts zu selektieren. Wie so ein digitales Automatisierungsprogramm fürs Marketing aufgebaut werden kann, konnte man in einem informativen YouTube Video nachschauen. Ein möglicher Schritt innerhalb eines solchen Sales-Funnels könnte (wie im Video auch genannt) ein Webinar sein. Webinare sind eine super Methode, um Interessenten in eine Newsletter-Liste zu bekommen und daher der ideale Lead-Magnet

Eine weitere wesentliche Aufgabe im Online Marketing ist das Erstellen von Landing-Pages. Die Landing-Page ist eine Website, die speziell für eine Werbekampagne erstellt wird. Ihr Ziel ist es einen Besucher zu einer Conversion oder einem Lead zu bringen. Damit die Landing-Page den Kunden zum Kauf verführen kann, muss sie mit ansprechenden Überschriften und Bildelementen geschmückt sein. Auch hier ist Kreativität wieder besonders gefragt. 

Online Marketing Praktikum - Woche 4

Die letze Woche des Praktikums nähert sich dem Ende und es ging in den Endspurt. Aufgaben, die sich über den Monat strecken sollten wurden allmählich abgehakt.
Neu vorgestellt wurde das Prinzip der Kohortenanalyse. Fürs Online Marketing ist diese die Grundlage für Marktentscheidungen. Eine Analyse lässt sich anhand gängiger Tools wie Google Analytics auch problemlos erstellen. Im Online Marketing wird die Kohortenanylse genutzt, um zielgruppengerechte Marketingsstrategien zu entwickeln. Dabei wird das Nutzerverhalten über einem festgelegten Zeitraum festgehalten und analysiert. Das Ergebnis kann Einblicke über das Kaufverhalten geben und wird gezielt für Verbesserungsmaßnahmen herangezogen. 

Zum krönenden Abschluss durfte man dann auch mit dem Chef zusammen ein Quiz für das Google-Partner-Siegel machen und sein Google Ads Grundlagen-Wissen testen. Wer sich zertifizierter Google-Experte nennen will, muss regelmäßig die Webmaster-Tests von Google bestehen, um das Siegel beizubehalten. Qualität und Fachwissen für seinen Job sind dadurch praktisch schon vorausgesetzt. 

Fazit

Abschließend bleibt zu sagen, dass das Praktikum nur wärmstes zu empfehlen ist. Durch individuelle Förderung und ehrlichem Feedback kann man sich seinen Stärken und Schwächen bewusst werden, was besonders vor dem Hintergrund der Berufsfindung sehr wichtig ist. Aber neben der konzentrierten Arbeit steht auch das Wohlgefühl des Praktikanten im Fokus. Durch die offene und ehrliche Arbeitsstimmung herrscht in der Agentur eine Wohlfühlatmosphäre, in der man nicht nur gut, sondern auch gerne arbeiten möchte.

Interessiert?

Dann meld‘ dich doch einfach!

Christian Wächter

Christian Wächter ist Geschäftsführer der Spitze ´n´ Kraft Online Marketing Agentur und seit über 16 Jahren im Bereich SEO tätig. Als zertifizierter Googler Adwords Partner realisiert er auch umfangreiche Adwords Kampagnen.
Menü schließen